Datenschutzinformation


Der Schutz Ihrer Daten hat für uns besondere Bedeutung. Mit der nachfolgenden Datenschutzklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten insbesondere im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Online-Angebote und Ihre Rechte hinsichtlich dieser Datenverarbeitung.


1. Informationen zum Verantwortlichen

Die Holistic House GmbH, Pösling 16, 83026 Rosenheim, E-Mail: info@holistic.house, auch „wir“, „uns“) ist Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten („Sie“).


2. Verarbeitung von Logfiles und Hosting

Während der Nutzung unserer Angebote erfasst unser System so genannte Logfiles, wobei folgende personenbezogene Daten verarbeitet werden:

  • IP-Adresse Ihres Endgerätes, mit der Sie auf die Webseite zugreifen;
  • Informationen über Ihren Browser;
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT);
  • Übertragene Datenmenge;
  • Besuchte Domain;
  • Datum und Uhrzeit Ihres Webseiten-Zugriffs;
  • Zugriffsstatus (z.B. Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.);
  • Seite, von der aus die Datei angefordert wurde / Referrer;
  • Gerätehersteller und Name Ihres Endgeräts;
  • Betriebssystem und Version.
  • Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt aufgrund unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), Ihnen unsere Dienste über unsere Webseite anzubieten und unsere IT-Infrastruktur vor Angriffen zu schützen. Ihre personenbezogenen Daten werden unverzüglich gelöscht oder anonymisiert, nachdem sie zur Erreichung der vorgenannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Die IP-Adresse wird spätestens nach 90 Tagen gelöscht.
  • Für das Hosting unserer Webseite nutzen wir die Dienste der Amazon Web Services EMEA SARL, 38 avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxembourg („AWS“). AWS verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage unserer Weisungen und auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags auf Servern in Frankfurt, Deutschland. Da eine Übertragung personenbezogener Daten in Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums), unter anderem die USA, nicht ausgeschlossen werden kann, haben wir mit AWS EU-Standardvertragsklauseln gemäß Art 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Die EU-Standardvertragsklauseln sind hier abrufbar. Zusätzlich bietet AWS zum Auftragsverarbeitungsvertrag ein „Addendum“ mit zusätzlichen Garantien für den Umgang mit Anfragen von Regierungsstellen gegenüber AWS, welches Sie hier finden können.


3. Angaben zum Dosha-Test

Sie können auf unserer Seite einen Ayurveda-Dosha-Selbsttest (Selbsteinschätzung) durchführen, dessen Ergebnis wir Ihnen im Anschluss an die Fragen per E-Mail zukommen lassen. Wir erfassen dabei unter anderem folgende personenbezogene Daten:

  • Informationen zu Ihrer allgemeinen körperlichen Konstitution und Ihrem allgemeinen körperlichen Wohlbefinden;
  • Informationen zu Ihrer Persönlichkeit;
  • Informationen zu Ihren Charakteristika, Hobbies, Lebensstil, Gewohnheiten.
  • Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist es, das Testergebnis zu Ihrem Dosha-Typen zu ermitteln und Ihnen dieses sowie Informationen und Angebote (siehe hierzu Ziffer 9) zu den Themen Ayurveda und Gesundheit per E-Mail zuzuschicken.
  • Wir verwenden für die Durchführung des Tests den Dienst Typeform der Typeform SL C/Bac de Roda, 163 (Local), 08018 – Barcelona, Spanien („Typeform“). Mit Typeform haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.
  • Es ist nicht ausgeschlossen, dass personenbezogene Daten über Dienstleister von Typeform in Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums) übermittelt werden. Hierfür verwendet Typeform mit den Dienstleistern EU-Standardvertragsklauseln. Informationen hierzu finden Sie hier. Weitere Datenschutzinformationen zu Typeform finden Sie hier.
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer (Gesundheits-)Daten ist Ihre Einwilligung, die wir vor Ermittlung und Versand Ihres Testergebnisses einholen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).
  • Wir verarbeiten Ihre Daten, solange Sie Ihre Einwilligung uns gegenüber nicht widerrufen. Sie können jederzeit einen Widerruf Ihrer Einwilligung (z.B. per E-Mail an die in Ziffer 1 genannte E-Mail-Adresse) erklären.


4. Bestellungen

Sie haben die Möglichkeit, auf unserer Webseite einen Ayurveda-Onlinekurs (inkl. Warenpaket mit den für den Kurs erforderlichen Produkten) zu erwerben. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten (Ihren Namen, Adresse, E-Mail-Adresse, Rechnungsdaten, Zahlungsinformationen zur Abwicklung Ihrer Bestellung, der Zurverfügungstellung des Onlinekurses sowie der Übersendung des Warenpakets. Um das Warenpaket zustellen zu lassen, übermitteln wir Ihre Kontaktdaten an unsere Versanddienstleistungsunternehmen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zur Erfüllung des Vertrags mit Ihnen, wenn Sie selbst als natürliche Person unser Vertragspartner sind (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO); im Übrigen die Wahrung unserer berechtigten Interessen, unsere Leistungen anzubieten und der berechtigten Interessen unserer Vertragspartner (z.B. dem Unternehmen, in welchem Sie tätig sind), die Leistungen in Anspruch zu nehmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Um handels- und steuerrechtlichen Pflichten nachzukommen, speichern wir relevante Geschäftsunterlagen (z.B. Rechnungen), in denen personenbezogene Daten enthalten sein können, für die Dauer des gesetzlich vorgesehenen Zeitraums von 10 Jahren ab Ende des Kalenderjahres, in dem die Rechnung ausgestellt wurde. Rechtsgrundlage für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit § 257 HGB und § 147 AO).

5. Zahlungen

5.1. Zahlungsabwicklung über elopage

Wenn Sie die Zahlungsarten Kreditkarte, Sofortüberweisung, SEPA Lastschrift, Apple Pay sowie Google Pay auswählen, wird Ihre Zahlung über unseren Dienstleister elopage GmbH, Kurfürstendamm 208, 10719 Berlin („elopage“), abgewickelt. Wir leiten Sie für die Bezahlung auf die Seite von elopage weiter, damit Sie den Kauf abschließen können. Rechtsgrundlage für die Übermittlungen Ihrer IP-Adresse und der Informationen über Ihre Bestellung (z.B. gewählter Online-Kurs) ist die Erfüllung des Vertrags mit Ihnen, wenn Sie selbst als natürliche Person unser Vertragspartner sind (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO); im Übrigen die Wahrung unserer berechtigten Interessen, unsere Leistungen anzubieten und der berechtigten Interessen unserer Vertragspartner (z.B. dem Unternehmen, in welchem Sie tätig sind), die Leistungen in Anspruch zu nehmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Mit elopage haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

5.2. Zahlungsabwicklung über PayPal

Wir bieten die Möglichkeit, den Zahlungsvorgang über den Zahlungsdienstleister PayPal (PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg) abzuwickeln. Wir leiten Sie für die Bezahlung auf die Seite von PayPal weiter, damit Sie den Kauf abschließen können. Rechtsgrundlage für die Übermittlungen Ihrer IP-Adresse und der Informationen über Ihre Bestellung (z.B. gewählter Online-Kurs) ist die Erfüllung des Vertrags mit Ihnen, wenn Sie selbst als natürliche Person unser Vertragspartner sind (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO); im Übrigen die Wahrung unserer berechtigten Interessen, unsere Leistungen anzubieten und der berechtigten Interessen unserer Vertragspartner (z.B. dem Unternehmen, in welchem Sie tätig sind), die Leistungen in Anspruch zu nehmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). PayPal ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten während des Zahlungsvorganges.

6. Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon

Sie können mit uns jederzeit per E-Mail oder Telefon Kontakt aufnehmen. Wir verarbeiten Ihre im Rahmen der Korrespondenz übermittelten personenbezogenen Daten (z.B. Ihren Namen, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Anschrift), um Ihr Anliegen zu klären.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zur Erfüllung des Vertrags, wenn Sie selbst als natürliche Person unser Vertragspartner sind (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO); im Übrigen die Wahrung unserer berechtigten Interessen, unsere Leistungen anzubieten und der berechtigten Interessen unserer Vertragspartner (z.B. dem Unternehmen, in welchem Sie tätig sind), die Leistungen in Anspruch zu nehmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall so lange, wie sie zur Klärung des Anliegens und/oder zum Abschluss, zur Durchführung oder Beendigung des Vertrags erforderlich sind.

7. Zendesk (Kundensupport)

Wir setzen für die Erbringung von Kundensupport-Leistungen Zendesk Inc., 1019 Market St., San Francisco, CA 94103, USA („Zendesk“) auf unserer Webseite ein, um Ihre Anfragen zügig und strukturiert bearbeiten zu können und die E-Mail-Kommunikation mit Ihnen zu vereinfachen. Mit Zendesk haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zur Erfüllung des Vertrags mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO), wenn Sie selbst als natürliche Person unser Vertragspartner sind (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO); im Übrigen die Wahrung unserer berechtigten Interessen, unsere Leistungen anzubieten und der berechtigten Interessen unserer Vertragspartner (z.B. dem Unternehmen, in welchem Sie tätig sind), die Leistungen in Anspruch zu nehmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall so lange, wie sie zur Klärung des Anliegens und/oder zum Abschluss, zur Durchführung oder Beendigung des Vertrags erforderlich sind.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Ihre personenbezogenen Daten von Zendesk in Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums) übermittelt werden. Hierfür haben wir mit Zendesk die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Wir stellen Ihnen gerne auf Anfrage eine Kopie der EU-Standardvertragsklauseln zur Verfügung.


8. Eingebundene Dienste

Um unsere Webseite ansprechend zu gestalten und Ihnen alle Funktionen und Angebote zur Verfügung zu stellen, binden wir Dienste von Drittanbietern in unsere Webseite ein, über die wir Sie nachfolgend näher informieren.

8.1. Kursverwaltung mit elopage

Wir setzen für die Verwaltung unserer Online-Kurse den Dienstleister elopage GmbH, Kurfürstendamm 208, 10719 Berlin („elopage“), ein. Mit elopage haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Wie verwenden elopage, um Videos, Textinhalte und Lernkontrollen zu erfassen und Ihr Nutzerprofil zu verwalten, z.B. Passwörter zurückzusetzen, indem wir Ihnen E-Mails mit einem entsprechenden Link zuschicken.

Die Daten speichern wir jeweils nur so lange, wie sie für die Zwecke (z.B. Nutzung der Videos, Kurs- und Login-Verwaltung, Schutz unserer IT-Infrastruktur) erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Erfüllung des Vertrags über die Bereitstellung der Kurse, wenn Sie selbst als natürliche Person unser Vertragspartner sind (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO); im Übrigen die Wahrung unserer berechtigten Interessen, unsere Leistungen anzubieten und der berechtigten Interessen unserer Vertragspartner (z.B. dem Unternehmen, in welchem Sie tätig sind), die Leistungen in Anspruch zu nehmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Datenschutzinformationen von elopage finden Sie hier.

8.2. Videodienst Vimeo

Auf unserer Webseite binden wir Videos über den Dienstleister Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA („Vimeo“), ein. Mit Vimeo haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen.

Wenn Sie eine unserer mit Vimeo-Videos ausgestatteten Seiten besuchen, wird – sofern Sie über die Cookie-Einstellungen die entsprechende Einwilligung erteilt haben – unter Übermittlung Ihrer IP-Adresse eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Hierbei wird dem Vimeo-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wir haben Vimeo jedoch so eingestellt, dass Vimeo Ihre Nutzeraktivitäten nicht nachverfolgen und keine Cookies setzen wird. Die Nutzung von Vimeo erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote.

Die Daten speichern wir jeweils nur so lange, wie sie für die Zwecke (z.B. Anzeige von Videos, Schutz unserer IT-Infrastruktur) erforderlich sind. Die Rechtsgrundlage für die Einbindung von Vimeo und hiermit zusammenhängende Übermittlung Ihrer Daten an Vimeo, um Ihnen unsere Videos zum Abruf zur Verfügung zu stellen, ist Ihre Einwilligung (§ 25 TTDSG). Sie können Ihre Einwilligung in den Cookie-Einstellungen jederzeit widerrufen.

Die im Zusammenhang mit dem Videoabruf erhobenen personenbezogenen Daten werden an Server in die USA übermittelt. Hierfür haben wir mit Vimeo die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Diese können Sie hier abrufen.


9. Unser Newsletter (via Active Campaign)

Sie können sich mit Ihrer E-Mail-Adresse für unseren Newsletter anmelden. Sie erhalten dann Informationen zu Ayurveda, Dosha-Typen sowie sonstige allgemeine Informationen rund um das Thema Gesundheit. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link für das sog. „Double-Opt-In-Verfahren“. Ihre Anmeldung zu unserem Newsletter ist erst vollständig, wenn Sie den Link anklicken, um Ihre Anmeldung zu bestätigen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck des Newsletterversands erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir neben der für den Versand erforderlichen E-Mail-Adresse die IP-Adresse, über die Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung und Bestätigung. Diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), das Vorliegen Ihrer Einwilligung in den Erhalt von Newslettern nachweisen und einen möglichen Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können.

Der Versand unserer E-Mail-Newsletter erfolgt über den Dienstleister ActiveCampaign LLC, 1 North Dearborn Street, 5th floor Chicago, IL 60602, USA, ein („ActiveCampaign“), der Ihre personenbezogenen Daten nur auf Basis unserer Weisung im Rahmen einer mit uns geschlossenen Auftragsverarbeitungsvereinbarung verarbeitet. Zum Versand des Newsletters werden Ihre personenbezogenen Daten (insb. Ihre E-Mail-Adresse) von ActiveCampaign auf Servern in den USA gespeichert. Wir haben mit ActiveCampaign EU-Standardvertragsklauseln gemäß Art 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Die EU-Standardvertragsklauseln können Sie hier abrufen.

Wir erhalten nach dem E-Mail-Versand Auswertungen und können einsehen ob, wann und wo die versendeten Newsletter geöffnet, genutzt (z.B. durch Anklicken eines Links) oder zurückgewiesen wurden. Zu diesem Zweck werden unter anderem Pixel und ähnliche Technologien eingesetzt. Wir verwenden die Auswertungen, um künftige Newsletter besser an die Interessen der Newsletter-Empfänger anzupassen. Die Rechtsgrundlage für das Setzen von Cookies, den Zugriff auf im Endgerät gespeicherte Informationen und deren statistische Auswertung/Analyse ist Ihre Einwilligung (§ 25 Abs. 1 TTDSG für das Setzen von Cookies und den Gerätezugriff, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO für die Auswertung), die Sie uns mit Ihrer Newsletter-Anmeldung erteilen.

Sie können den Newsletter jederzeit über den in jedem Newsletter enthaltenen Link oder per E-Mail an uns (siehe Ziff. 1) abbestellen und so Ihre Einwilligung in den Erhalt des Newsletters widerrufen. Durch das Abbestellen des Newsletters widerrufen sie auch die Einwilligung in die Datenanalyse zu statistischen Auswertungszwecken. Nach erfolgter Abmeldung vom Newsletter wird Ihre E-Mail-Adresse aus dem Newsletter-Verteiler entfernt und Sie erhalten keine Newsletter mehr von uns. Ihre personenbezogenen Daten werden nach spätestens 3 Monaten aus unserem Backend gelöscht.


10. Cookies

Bitte beachten Sie die auf dieser Seite weiter unten aufgeführte Cookie-Policy.


11. Mit wem wir Ihre Daten teilen

Wir geben Ihre Daten im Übrigen nur an Dritte weiter, soweit dies zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (z.B. nach dem Steuerrecht) oder zur Geltendmachung von oder Verteidigung gegen Ansprüche erforderlich ist. Zu den Empfängern der Daten zählen etwa:

  • Steuerberater
  • Rechtsanwaltskanzleien
  • Wirtschaftsprüfer
  • Finanzbehörden
  • Die Übermittlung der Daten erfolgt an von uns beauftragte Dienstleister zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), im Rahmen der Erfüllung gesetzlicher oder buchhalterischer Vorgaben sowie zur Geltendmachung von oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche beraten und vertreten zu lassen. Für eine Übermittlung von Gesundheitsdaten ist die Rechtsgrundlage die Rechtsverteidigung (Art. 9 Abs. 2 lit. f DSGVO).
  • Sofern wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, Unterlagen mit personenbezogenen Daten zu herauszugeben (z.B. an Finanzbehörden), erfolgt die Verarbeitung zur Einhaltung gesetzlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO).


12. Ihre Rechte

Ihre nachfolgenden Rechte können Sie gegenüber uns jederzeit unentgeltlich geltend machen.

12.1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns Auskunft (Art. 15 DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten.

12.2. Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) Sie betreffender unrichtiger bzw. unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

12.3. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, bei Vorliegen der in Art. 17 DSGVO genannten Voraussetzungen, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Danach können Sie beispielsweise die Löschung Ihrer Daten verlangen, soweit diese für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind. Außerdem können Sie die Löschung verlangen, wenn wir Ihre Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten und Sie diese Einwilligung widerrufen.

12.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn die Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO vorliegen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer Daten bestreiten. Für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit der Daten können Sie dann die Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

12.5. Widerspruchsrecht

Sofern die Verarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses von OAMN oder eines Dritten erfolgt oder im öffentlichen Interesse liegt bzw. in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten aus Gründen zu widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie haben ferner das Recht, der Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen. Das gilt auch für Profiling, soweit es mit Direktwerbung zusammenhängt.

12.6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sofern die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung oder einer Vertragserfüllung beruht und diese zudem unter Einsatz einer automatisierten Verarbeitung erfolgt, haben Sie das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese an einen anderen Datenverarbeiter zu übermitteln (Art. 20 DSGVO).

12.7. Widerrufsrecht

Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Eine bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

12.8. Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung Ihrer Daten zu beschweren.

Eine Übersicht über die jeweiligen Landesdatenschutzbeauftragten der Länder sowie deren Kontaktdaten finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.


13. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzinformationen

Stand: Oktober 2022

Ihre persönlichen Cookie-Einstellungen: